Allgemeine Geschäftsbedingungen

Leistung

Eine Unterrichtsstunde umfasst 60 Minuten, die sich je nach Kurs aus Aufwärmen, Training alter und neuer Tricks, Choreographie und Dehnübungen zusammensetzt. Pro Kurs teilen sich maximal zwei Teilnehmer*innen eine Stange.
Es gibt sechs unterschiedliche Kursstufen. Neue Teilnehmer*innen können je nach Vorbildung und dem Ermessen eine*r Trainer*in quer in höhere Stufen einsteigen. Teilnehmer*innen ohne vorherige Pole Dance Erfahrung müssen bei uns mit Level 1 anfangen. Von jeder Stufe kann dann jeweils nur noch in die nächst höhere übergegangen werden. Ein Überspringen einzelner Stufen ist nur in Ausnahmefällen und nach Empfehlung eine*r Trainer*in möglich. Die Einstufung in ein anderes Level erliegt dem Ermessen der Trainer*in und ist nur nach Rücksprache möglich.

Kursbuchung

Die Kursanmeldung erfolgt ausschließlich über das Buchungssystem und ist verbindlich.
Eine reguläre Kursbuchung kann bis 24 Stunden vor dem Kurs kostenfrei zurückgezogen werden, die Stornierung muss ebenfalls über das Buchungssystem erfolgen, Absagen per E-Mail werden nicht berücksichtigt. Bei Absage innerhalb 24 Stunden vor dem Kurs wird der volle Kursbetrag fällig, unabhängig vom Grund der Absage. Die Kund*in hat jedoch das Recht auf Nennung einer Ersatzteilnehmer*in.
Privatstunden und Junggesellinnenabschiede können bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei storniert werden, andernfalls wird der volle Kursbeitrag fällig.
Bei Sonderveranstaltungen gelten die im Buchungssystem unter der Veranstaltung genannten Fristen.
Eine Unterrichtsstunde kann von der Trainer*in bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abgesagt werden. Dabei werden den Teilnehmer*innen dann bereits entrichtete Kursgebühren wieder gutgeschrieben. Die Mindestteilnehmer*innenzahl beträgt fünf Personen. Die Absage erfolgt mindestens vier Stunden vor Kursbeginn per E-Mail.
Mit der Kursbuchung stimmt die Kund*in den AGB zu.

Kursteilnahme

Zur Teilnahme an einem Kurs ist eine vorherige Anmeldung über das Buchungssystem online oder persönlich im Studio notwendig, ansonsten besteht kein Anspruch auf einen Platz im Kurs.
Die Teilnahme am Kurs ist nur möglich, wenn die Kund*in rechtzeitig pünktlich vor Ort ist. Bei Zuspätkommen von mehr als fünf Minuten besteht kein Anspruch auf Teilnahme mehr, da das Warm-up einen wichtigen, sicherheitsrelevanten Teil der Kursstunde darstellt. Ein Anspruch auf Ersatz der Leistung besteht in diesem Fall nicht.
Eine nur teilweise Teilnahme am Unterricht berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

Bezahlung

Der volle Kursbeitrag ist zu der jeweiligen Stunde zu entrichten. Bei Buchung mehrerer Stunden zu einem vergünstigten Preis (Mehrfachkarten), wird der volle Betrag zur ersten Stunde fällig. Es gelten immer die Gebühren zum Zeitpunkt der Anmeldung. Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Zehnerkarten haben eine Gültigkeitsdauer von vier Monaten ab Erwerbsdatum, Viererkarten haben eine Gültigkeitsdauer von zwei Monaten ab Erwerbsdatum. Mehrfachkarten sind nicht übertragbar.
Kurspreise können sich jederzeit ändern. Zum Zeitpunkt der Änderung noch ausstehende Leistungen, die im Vorhinein entrichtet wurden, werden im Rahmen der Gültigkeit ohne Zuschlag zu Ende geführt.

Urheberrecht

Die von der Trainer*in gelehrten Inhalte und Choreographien dürfen weder ganz noch in Teilen an Dritte weitergegeben oder öffentlich aufgeführt werden, sofern dies nicht im Vorhinein Ausdrücklich von der jeweiligen Trainer*in gestattet wurde. Postings auf Social Media sind bei Kenntlichmachung der Urheber*in davon ausgenommen.
Alle Grafiken, Fotos, Videos und Texte auf der Webseite sowie das Trainingskonzept unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen nur nach ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung von VerticalArts zu persönlichen oder zu Werbezwecken weiterverwendet werden.

Haftungsausschluss

Mit der Teilnahme am Kurs bestätigt die Kund*in, dass keine gesundheitlichen Bedenken gegen die Kursteilnahme sprechen. Die Kund*in ist verpflichtet die Trainer*in vor der Kursstunde über Verletzungen, Krankheiten oder sonstige körperliche Einschränkungen zu informieren.
Die Teilnahme am Unterricht von VerticalArts erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer*in ist bewusst, dass durch die akrobatische Natur von Aerial Fitness ein erhöhtes Verletzungsrisiko besteht. VerticalArts haftet ausschließlich im Fall von vorsätzlichem oder grob-fahrlässigem Schaden.
Für den Verlust oder die Beschädigung persönlicher Gegenstände in Räumen von VerticalArts oder bei externen Veranstaltungen übernimmt VerticalArts keine Haftung.

Datenschutz

Persönliche Daten von Kund*innen werden zur Abwicklung der Buchung ausschließlich für VerticalArts Mitarbeiter*innen zugänglich gespeichert. Die Speicherung der Daten kann jederzeit durch die Kund*in widerrufen werden, die Löschung erfolgt dann bei Austritt aus dem Training bei VerticalArts.

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit übriger Bestimmungen nicht berührt.

Mit der Registrierung im Buchungssystem von VerticalArts versichere ich, dass ich die AGBs gelesen habe und mit diesen einverstanden bin.